Affiliate Disclaimer

Peter Israel

Insbesondere Affiliate-Links sind nicht als Werbung zu verstehen. Es ist üblicher, irregeführt zu werden. Die Schaltfläche "Kaufen" sollte eine klare "Nicht kaufen"-Nachricht sein, um jegliche Art von "Promotion" oder "Anzeige" zu vermeiden. Tatsächlich haben viele Besucher gesagt, dass ein Link wie dieser nicht einmal einen Link zu einem Produkt bietet, sondern nur einen Verweis auf einen Blog.ich habe viele Anzeigen ohne den Disclaimer gesehen. Ich habe mehrere Anzeigen gesehen, die nicht einmal einen "Link" erwähnen! Die einzigen "Kauf"-Links, die als "Werbung" präsentiert werden, befinden sich auf Websites, die mit Hilfe von Links von der Seite werben und die nicht mit einer anderen Website verbunden sind. Der einzige Grund für die Verwendung solcher Links ist, dass die Anzeigen den Namen des Werbetreibenden auf klare Weise enthalten und dass der Werbetreibende von der Website bezahlt wird.

Sie müssen die Links nicht verwenden, aber es ist schön, unsere Website zu unterstützen.

Ich bin kein Fan von irgendeiner Art von Werbung, weil es immer nur eine weitere Möglichkeit ist, wie das Unternehmen bezahlt wird, und es ist nur eine Möglichkeit für die Leute, das Produkt zu bekommen, ohne es tatsächlich zu kaufen. Ich denke, dass es eine gute Sache für die Menschen ist, zu wissen, was sie kaufen. Ich denke, wenn Sie ein Kunde sind, sollten Sie wissen, wofür Sie bezahlen. Die Facebook-Seite "Gardens of America" ist eine Möglichkeit, mehr Informationen über das Unternehmen und seine Produkte zu erhalten. Diese Seite läuft seit einigen Jahren und hat seit April 2017 über 11.000 likes. Auch die Website "Seeds of Life" hat einige interessante Informationen über die Samen, die auf ihrer Website angeboten werden. Es gibt auch einige wirklich schöne Videos auf ihrer Website. In meinen Gedanken habe ich immer an Seeds of Life als ein Unternehmen gedacht, das sich wirklich dafür einsetzt, Ihnen ein großartiges Produkt zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.